Martiniques schönste Strände

Samstag, 23.03.2013
Rund um die Insel bietet Martinique viele schöne Strände. Hier unsere Top 5: 5. Platz - Anse Noir Ein kleiner feiner und abgelegener Strand mit dunklem Sand umgeben von Felsen. Dieser Strand ist auf dem 5ten Platz gelandet, da er nur schwer zu erreichen ist. Die letzen 300 Meter muss man sowieso zu Fuß bergab zurücklegen. Glücklicherweise wurde für die Strandbesuch eine Betontreppe angelegt die den Weg weist. Vor Ort sollte man besser alles im Rucksack haben, da es außer Kajaks am Strand selbst nichts zu kaufen gibt. Dafür ist man an manchen Tagen auch der einzige Besucher und hat den Strand komplett für sich. 4. Platz - Grande Anse Wie der Name schon sagt ist es ein sehr langgezogener Strand. Weißer Sand Türkises Wasser und damit optisch sehr nett. Auch ein Hotspot der hiesigen Taucherszene da gute Chancenbestehen hier Meeresschildkröten zu begegnen. Auch mehrere kleine Schiffe liegen hier normalerweise im Wasser vor Anker. Lecker gegessen haben wir in einem kleinen sehr schön gestalteten Restaurant mit dem Namen Ti Able meine ich. 3.Platz - Les Anses d'Arlet Kleiner beschaulicher weisser Sandstrand. In der Regel nicht so überlaufen, dennoch können die Parkplätze in direkter Strandnähe manchmal knapp werden. Dies war der Strand den wir am öftesten besuchten, da er direkt vor unserer Haustür lag. Anders als bei den Plätzen 1 und 2 kommen hier auch die Schnorchler auf ihre kosten, da in Ufernähe ein schönes Riff liegt an dem sich ein abwechslungsreiches Unterwasserleben tummelt. Auch von besonderer Qualität und Gegenstand zahlreicher Urlaubsphotos ist der Blick vom Steg auf die hübsche Kirche des kleinen Ortes. Besonders zu empfehlen hier: Fangfrischer Schwertfisch - direkt vom Fischer kaufen! 2.Platz - Le Diamant An diesem schönen Strand kann man unter Palmen auf dunklem Sand in der Sonne braten. Beliebt ist der Strand auch da man beim Blick aufs Wasser einen Felsen (den Diamant) vor Augen hat. Damals als natürliche Festung hart umkämpft ist er heute Teil einer Vogelschutzzone und das betreten verboten. In direkter Strandnähe findet sich neben verschiedenen kleinen Restaurants und Geschäften auch eine Markthalle in der fast durchgehend frisches, schmackhaftes Obst und Gemüse zu bekommen ist. 1.Platz - Plage des Salines Dieser Strand bietet das perfekte Photomotiv, kristallklares Türkis schimmerndes Wasser, feiner goldfarbener Sand und gesäumt von hohen Palmen. Da da Wasser sehr langsam tiefer wird und es vergleichsweise geringen Wellengang gibt ist dieser Strand auch gut fürFamilien geeignet. Aber aufgepasst das ist kein Geheimtipp mehr. Am Wochenende nutzen auch die einheimischen diesen Strand gern um den Tag am Wasser zu verbringen. Wenn ihr vor Ort Humger oder Durst bekommt solltet ihr der gutgebauten Marie Claire Spitzname "Dana" einen Besuch abstatten. Sie führt ihr Buissness seit sie 17 ist und bietet leckere Crêpe sowie diverse Getränke an ihrem kleinen Stand an. Kurioserweise kostete uns alles je 3 €, egal ob Crêpe , Wasser oder Planteurs Punsch. Neben ihrem provisorischem Stand betreibt ihr Bruder einenkleinen Kiosk.